Sensevent | Hochzeiten und Events.

Agios Pavlos – Άγιος Παύλος – Ein paradiesischer Ort auf Kreta für Traumhochzeiten

Seit gut vier Wochen lebe ich nun gemeinsam mit meinem Freund Manos und Hund Papyrus auf Kreta. Unsere vorläufige Zentrale zum Leben und Arbeiten befindet sich am Rande der Hauptstadt Iraklion – mit direktem Blick aufs Meer und nur 5 Minuten Fußweg vom Strand entfernt.

Es ist jetzt zu Beginn der Saison noch ziemlich ruhig hier und man begegnet kaum Touristen. Doch die Osterferien in Deutschland haben nun begonnen und die ersten Reisebusse rollen an. Bald werden die Strände hier im Norden wieder voll mit bunten Sonnenschirmen, Liegen und in der Sonne bratenden Urlaubern sein.

“Hihi – guck mal, die küssen sich!” Volle Strände eignen sich weniger für Trauungen. Photo by Antonis Kelaidis

Und die passen für mich einfach nicht ins Bild, wenn ich an einen intimen Moment wie ein Eheversprechen denke. Wenn “meine Paare” auf Kreta heiraten oder ihr Eheversprechen erneuern, möchte ich, dass sie sich ganz und gar auf sich konzentrieren können…und nur das Rauschen des Meeres oder das Zwitschern der Vögel und vielleicht sanfte Musik dazu hören.

Daher fahren wir drei für Euch in den schönen Süden Kretas, wo es viele versteckte Orte und exklusive Locations mit Privatstrand und atemberaubender Aussicht übers Meer gibt.

Traumhafte Kulisse in Süd-Kreta

Durch die Berge Kretas fahren, ist für mich etwas ganz Besonderes. Die Landschaft verändert sich ständig. Und umso weiter man Richtung Süden kommt, desto wilder und grüner wird es um einen herum. Wir müssen immer ein paar Stops einlegen und innehalten, damit wir die ganze Schönheit in Ruhe aufsaugen konnten. Und natürlich wollen wir auch ein paar Fotos schießen, um diese Augenblicke mit Euch teilen zu können.

Ständige Abwechslung für die Augen

Schnee und Sommer zugleich

Grüne Berge mit grasenden Schafen – ein Bild wie gemalt.

Zwischen den Bergen sticht uns etwas Blaues ins Auge – ein Lupinen-Feld.

Alles summt um uns herum. Auf Kreta sieht man noch viele Bienen…

Und nach nicht einmal zwei Stunden Fahrt sind wir einmal von der Nordküste an die Südküste der Insel gefahren und genießen die atemberaubende Aussicht. Die Sonne glitzert im Meer, Felsen und das wilde Grün setzen dazu den Kontrast – die Farben sind berauschend.

Angekommen an der Südküste Kretas gibts einen wunderschönen Blick auf das türkisblaue Meer, das in tosenden Wellen gegen die Felsen schlägt.

Unser “Traveldog” Papiros ist total begeistert von der Kulisse.

Unser Ziel heute ist Agios Pavlos – ein kleines Örtchen, das nicht einmal 30 Einwohner zählt und in einer spektakulären Bucht liegt. Diese ist bekannt für das Kap Melissa, dessen Silouette aus Sicht von Agios Pavlos einem Krokodil ähnelt.

Wir kommen in Agios Pavlos an.

Agios Pavlos vom Kap Melissa aus

Die Bucht von Agios Pavlos mit einem kleinen Teil des Sandstrandes

 

Angekommen in Agios Pavlos werden wir super-freundlich von Nikoleta Grigoraki und ihrer Familie begrüßt. Und Papiros stürzt sich natürlich gleich auf die Hunde, die sofort mit ihm spielend und tobend davonlaufen – okay, Manos erwähnte, dass die beiden vorher schon einmal hier waren.

Gemeinsam mit der Familie sitzen wir nun an einem langen Tisch in der Taverne und genießen ein traditionelles kretisches Essen. Das bedeutet: grünes Blattgemüse namens Wlita, Brot, Oliven und Käse. Dazu macht uns Nikoleta sensationell leckere Spiegeleier und wir stoßen mit Rotwein an.
Mhhh…himmlisch!

Der Außenbereich der Taverne mit Blick auf das “Krokodil” Kap Melissa. Photo by Agios Pavlos

Zu dieser Jahreszeit gibt es hier nur wenige Gäste. Somit hat die Familie viel Zeit zum Plauschen und wir nehmen uns noch mehr Zeit für das leckere Essen. Danach schauen wir uns die Gegend an. Neben der Taverne betreibt Familie Grigoraki die rund 50 Unterkünfte der Bucht. Die Häuser mit Appartments und Zimmern liegen teilweise direkt am Meer und teilweise leicht versträut zwischen den Bergen und der Bucht. Ausgestattet sind sie modern und komfortabel.

Einige Unterkünfte liegen direkt unterhalb der Taverne Agios Pavlos. Photo by Agios Pavlos

Von der Veranda aus hat man einen perfekten Blick auf das Kap Melissa.

Eines der Zimmer in Agios Pavlos

Der Blick direkt auf die Bucht und das Kap Melissa

Moderne “Nasszellen” im Agios Pavlos Hotel

Die Unterkünfte “Kavos Melissa” liegen zwar 400 vom Strand entfernt…

…bieten aber einen phänomenalen Panoramablick auf die Bucht Agios Pavlos. Photo by Agios Pavlos

Neben der Taverne gibt es die gemütliche Café-Bar Sleepy Dragon, wo man bei dem Blick übers Meer wunderbar frühstücken oder später Snacks und frische Getränke genießen kann. Wie wunderbar wäre dieser Ort für z. B. für den Empfang nach der Zeremonie, denke ich mir.

In der Saison wird hier abends regelmäßig traditionelle Live-Musik gespielt. Hier mal weniger kretisch. Photo by Agios Pavlos

Unterhalb des Sleepy Dragon befindet sich I Spilia – was übersetzt “die Höhle” bedeutet. Hier spielen oft Bands und die Höhle mit Terrasse direkt am Libyschen Meer wäre der perfekte Ort für die Hochzeitsparty und den Tanz am Abend.

“I Spilia” – eine perfekte Outdoor-Bühne. Photo by Agios Pavlos

Eine Tanzfläche direkt am Meer – und bei rund 300 Sonnentagen im Jahr – mit einer ziemlich guten Wettergarantie.

Etwas oberhalb des Dorfes gibt es eine kleine Kapelle, in der sich Paare auch mit Gottes Segen das Ja-Wort geben können. Die Kreter verstehen etwas davon, an den schönsten Ecken der Insel Kapellen zu errichten.

Die Kapelle von Agios Pavlos

Nach der Führung machen wir uns alleine auf, um die Gegend zu erkunden. Wir klettern ein wenig über die Felsen östlich der Bucht (was nicht ganz ungefährlich ist) und bestaunen die raue Kulisse der schroffen Felsen im Kontrast zu dem tiefblauen Ozean.

Scharfkantige Felsen und das säuselnde Meer

Wir finden auch eine Höhle, in die durch ein Loch in der Felswand die Sonne scheint. Sehr beeindruckend.

Die Höhle mit Blick in den blauen Himmel…

…und das Meer.

Wir wollen die andere Seite der Bucht sehen und gehen Richtung Westen. Hinterm Kap Melissa befindet sich eine wüstenähnliche Landschaft mit einer Düne, die recht steil in einem langen Sandstrand ins Meer “rutscht”. Man kann von hier aus bis zum Felsen von Triopetra schauen. Dort hinten befindet sich auch irgendwo der bekannte Palmenstrand von Preveli. Aber den schauen wir uns ein anderes Mal an.

Hier stehe ich am Kap Melissa mit der Bucht westlich von Agios Pavlos im Hintergrund.

Das Wasser ist hier kristallklar und türkisblau.

Wenn ich etwas nach links schaue, sehe ich den gut zugänglichen “Rücken des Krokodils”. Das Plateau wäre ebenfalls ein ganz besonderen Ort für eine Zeremonie, stelle ich fest. Ich sehe es schon vor meinem geistigen Auge: Ein Pavillon aus Treibholz mit leichtem, hellen Stoff, der im Wind flattert und ein paar zarten Blüten als Farbtupfer dazu – darunter das glückliche und strahlende Brautpaar – um sie herum das tiefblaue Meer und die scheinbar unendliche Weite.

Der Rücken des Krokodils – eine perfekte Kulisse für ein Eheversprechen.

Überwältigt von den Bildern, die ich heute gesehen habe und beflügelt, all die Ideen bald umzusetzen, fahren wir nach Hause. Beim Anblick des grandiosen Sonnenuntergangs überlege ich mir, dass ich unbedingt ein Styled Shoot in Agios Pavlos machen will. Ich denke, das würde Euch auch interessieren, oder?

Pläne schmieden und Aussicht genießen

Location: Agios Pavlos
Fotos: Emmanouil Soultatos, Marieke Thüne, Antonis Kelaidis, Agios Pavlos

 

 

 

Die Hochzeitsplanerin Kontakt Das ist Sensevent

Marieke Thüne

Marieke Thüne

Ich bin Eure professionelle Ansprachpartnerin für Eure ganz besondere Traum-Zeit auf Kreta - allein oder im Kreise Eurer Liebsten.

Die perfekte Planung, außergewöhnliche Dekorationen, emotionale Reden und die perfekte Auszeit für Paare sind meine Spezialitäten.

Ihre Marieke Thüne

Leave a Reply

Die EMail bleibt geheim. * sind notwendig.